Lesemonate Januar & Februar

Hallo Bücherwurm!

Obwohl 2016 gefühlt schon fast wieder um ist, habe ich jetzt nach der Reihe noch meine Lesemonate für dich, angefangen mit den Monaten Januar und Februar! 🐻

Es folgen jetzt Kurzrezensionen zu den jeweiligen Büchern! Sollte eine ausführlichere Rezension schon online sein, wird sie natürlich verlinkt! 🙂


Im Januar habe ich nur ein Buch gelesen – aber ein ganz besonderes! Dieses Buch hat mich aus einer riesigen Leseflaute geholt! 🙂

Obsidian-bearbeitet-fertig
©Lea-Sophie K., Bildrechte Cover: Carlsen Verlag

Obsidian – Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout

Ein wirklich gelungener Auftakt zu einer Reihe von 5 Büchern! Traumhaftes Cover, genial-fesselnder Schreibstil, tolle Charaktere – ein absoluter Pageturner, den ich in einem Stück über Nacht verschlungen habe. ⭐


Lesemonat Februar-bearbeitet-fertig
©Lea-Sophie K., Bildrechte der Cover: obliegen den jew. Verlagen

Der Februar war da mit sechs Büchern schon um einiges lesereicher! 😉 Die Hälfte davon, also drei Bücher, waren Rereads (=Bücher, die man wiederholt gelesen hat). Das sind die drei auf der oberen Stufe!

Das Gegenteil von cool von Ria Voros

Ein absolut außergewöhnliches Buch, eine Geschichte erzählt in Gedichtform mit einer authentischen Hauptprotagonistin und tollen Nebencharakteren. Ich konnte mich total gut in Gretchen hineinversetzten. Selten ein Buch gelesen mit einem Hauptcharakter, der mir oft so unglaublich ähnlich war und wie ich zu ticken schien!

Layers von Ursula Poznanski

Ein spannender Thriller aus der Feder von Ursula Poznanski. Wie könnte es anders sein – mal wieder absolut mitreißend und voller erstaunlicher Wendungen und Offenbarungen. Bis zum Ende nervenaufreibend spannend!

Atlantia von Ally Condie

Ally Condie nimmt uns mit in die atemberaubende Welt von Atlantia. Atlantia wird unglaublich detailliert und bildhaft beschrieben, sodass ich mich beinahe schon selber auf dem Tiefenmarkt spazieren oder im Tempel betend gesehen habe.

Was ich dich träumen lasse von Franziska Moll

Beim Reread konnte mich dieses Buch nun doch überzeugen und überraschen. Denn wenn man über ein paar Schwächen hinwegsieht, bekommt man hier eine herzzerreißende Liebesgeschichte vom Feinsten geboten – mit einem männlichen Haupt-Nebencharakter zum Dahinschmelzen!

Der Duft von Lavendel von Martina Sahler

Ich habe ja irgendwie einen Narren an dieser süßen, kleinen Liebesgeschichte gefressen… Die Hauptcharaktere kommen aus zwei verschiedenen gesellschaftlichen Schichten, haben mit unterschiedlichen Problemen zu kämpfen und doch entwickelt sich etwas Wunderbares zwischen den beiden, die aus so unterschiedlichen Verhältnissen stammen und doch so gleich sind. Dieser Roman, der am Anfang des 19. Jahrhunderts spielt, ist eine schöne Lektüre für Zwischendurch – vor allem jüngeren Lesern zu empfehlen!!!

Die seltene Gabe von Andreas Eschbach

Auch im zweiten Durchgang hat mich Andreas Eschbach mal wieder mit seinen genialen Ideen und Einfällen auf ganzer Linie überzeugt. Eine wahrlich „seltene Gabe“, die er besitzt! Durch seine fundierten Erklärungen erscheint es mir durchaus real, dass Menschen mit telekinetischen Fähigkeiten existieren – wieder ein Fall, wo eindeutig Fiktion und Realität verschwimmen und die Grenzen kaum auslotbar sind…

Advertisements

Ein Kommentar zu „Lesemonate Januar & Februar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s