{Kurzgefasst} Secret Fire – Die Entflammten

Secret Fire

Nachdem das Buch nun schon einige Zeit auf meinem SueB geschlummert hat, hab ich vorgestern spontan beschlossen, doch einfach mal reinzuschmökern. Aus zehn Seiten wurden zwanzig, aus zwanzig hundert und aus hundert in weniger als einem Tag ein ganzes Buch.
Die Night School Reihe, ebenfalls von C.J. Daugherty, ist eine meiner liebsten – habe ich doch Ally & Carter über einige Jahre hinweg begleitet. Dass mir der Auftakt der Secret Fire Dilogie auch so gut gefallen würde, hatte ich nicht erwartet. Warum? Das Buch wurde mir besonders auf Instagram furchtbar oft präsentiert – beinahe schon nervig penetrant unter die Nase gehalten in meiner gesamten Timeline. Also hatte ich wenig Lust auf die Geschichte. Als dann aber Band 1 kurze Zeit gratis erhältlich war, musste ich doch zuschlagen.
Ohne den Klappentext in Erinnerung zu haben, habe ich vorgestern angefangen zu lesen. Und das war eine mehr als gute Entscheidung – auch wenn mich die Ungewissheit, wohin die Geschichte mich führen würde, an dem ein oder anderen Punkt mehr als aufgeregt hat.

Wir begleiten Taylor bei der Entdeckung ihrer besonderen Kräfte und fragen uns als Leser, was sie mit Sacha, dem scheinbar Unverwundbaren, verbinden könnte. Als sich ihre Wege dann kreuzen, geht erst recht alles drunter und drüber. Alles Phantastische konnte ich mir durch die bildhaften Beschreibungen gut vorstellen. Und obwohl ich eine Abneigung gegen Dämonisches jeglicher Art hege, kam es hier äußerst gelegen. Ich will sogar mehr davon lesen – und glaub mir, das will was heißen!

Einzig und allein die Tatsache, dass dieses Buch nicht nur alleine C.J.Daugherty geschrieben hat, hat mich irriert. Ihr Name war nämlich der einzige, der mir in Erinnerung geblieben ist – steht er doch definitiv im Fokus vorne auf dem Cover. Dass Carina Rozenfeld aber mindestens genauso viel für die Geschichte beigetragen hat, wurde mir erst bewusst, als ich in der Danksagung davon las. Mir ist klar, dass der Name von C.J. Daugherty den Verkauf ankurbelt, aber man hätte ihren Namen (zumindest auf dem deutschen Cover) nicht eindeutig mehr betonen und hervorheben müssen – oder wie siehst du das?


Secret Fire ist der perfekte Auftakt einer Dilogie. Als Leser werden wir unwissend mitten ins Geschehen hineinkatapultiert, wir lernen die Charaktere kennen, wie sie ticken, wovor sie Angst haben und erfahren einen Bruchteil von dem, was sie verbergen. Secret Fire ebnet den Weg zu einem fulminanten Finale, das die entscheidenden Fragen klären wird und – hoffentlich – Leben rettet.
Besonders gut gefallen hat mir hier auch, dass die Liebesgeschichte sich in Secret Fire im Hintergrund hält – hier zählt in erster Linie das Überleben der Protagonisten und ihrer engsten Angehörigen.

Denn

“Ich fürchte, wir alle sind in großer Gefahr.“


Eine ganz klare Leseempfehlung (4/5 Bücherbärlis)!

ISBN: 978-3-7891-3339-8 | ET: August ’16 | 448 Seiten | Mehr Infos hier!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s