{Rezension} Tasty – Das Original von einfach Tasty

Wenn man ein wenig in der Foodblogszene auf Instagram unterwegs ist, stößt man unweigerlich auf die diversen Accounts von Tasty. Super einfach – super lecker – so könnte das Motto von Tasty lauten. Ich habe schon unzählige Rezepte gebookmarkt – umso gelegener kam es mir, als ich beim Stöbern entdeckt habe, dass es ein Kochbuch geben wird, das die beliebtesten 80 Rezepte vereint!

Das Buch ist absolut ansprechend gestaltet – gar keine Frage! Stilvolle, appetitliche Foodfotografien, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen! Insgesamt werden in diesem Kochbuch 80 Rezepte vorgestellt. Diese sind in 9 Sektionen unterteilt: Party, Landküche, Süßes, Klassiker, Vegetarisch, Die Besten, Aus Aller Welt, Trendiges, Bälle & Ringe. Ideal also zum Durchblättern, wenn man noch nicht genau weiß, worauf man eigentlich Lust hat. Ich habe mir eine ganze Menge an Rezepten markiert, die ich alle noch ausprobieren möchte, weil die Umsetzung tatsächlich sehr machbar wirkt und auch relativ alltägliche Zutaten vorkommen. Zusätzlich findet man auf den letzten Seiten ein Rezeptregister!

dsc02611-6239448.jpg


Mir ist durchaus bewusst, dass, gerade, weil die Rezepte so einfach und schnell gehen sollen, nicht überall auf die Herstellung von Grundteigen und -massen eingangen werden kann, schließlich sollen so viele Menschen wie möglich diese Gerichte nachkochen können. Ich finde es aber leider ein wenig bedenklich, dass in der Zutatenliste oftmals Fertigteigmischungen oder gar Fertigteige gelistet sind. Ich hätte mir erhofft, dass darauf hingewiesen worden wäre, dass Selbstgemachtes natürlich immer noch am gesündesten und besten ist – gerade, wenn man sich schon die Mühe macht, und selber am Herd steht – und diese daher nur als Alternative aufgezeigt worden wären.


Auch dieses Mal habe ich natürlich ein Rezept nachgekocht, um zu überprüfen, ob sich die Speise so (gut) zubereiten lässt, wie angegeben.
Schon beim Durchstöbern ist mir etwas aufgefallen: Im Gegensatz zu vielen anderen Kochbüchern findet man hier weder Infos zum Schwierigkeitsgrad, noch zu Zubereitungs- oder Garzeiten. Außerdem fällt auf, dass nicht zu allem Bilder vorhanden sind. Gerade durch die zahlreichen Kurzclips auf Instagram hätte ich eigentlich erwartet, dass zu jedem Rezept das passende Bild abgebildet sein würde, weil gerade bei einem Kochbuch das Visuelle für mich sehr wichtig ist, wenn die Zubereitungsart mal nicht so einfach ist.
An dieser Stelle habe ich bewusst kein Bild eingefügt – ich muss ehrlich gestehen, dass die One-Pot-Hühnchen-Pesto-Pasta nicht gerade extrem appetitlich aussah… Das war aber auch schon der einzige Kritikpunkt daran, denn geschmeckt hat’s mir und meinen Verkostern in jedem Fall!


Fazit:

Zusammengefasst lässt sich also sagen: Wer auf der Suche nach kreativen, einfach umsetzbaren Rezepten ist, die über den eigenen Tellerrand hinausgehen, der liegt hier goldrichtig! Gefehlt haben mir zu machen Rezepten Bilder, sowie zusammenfassende Zeitangaben, damit man einen groben Überblick hat, wie viel Zeit man denn ungefähr einplanen sollte. Mein nachgekochtes Gericht war, wie versprochen, einfach und äußerst lecker!

Ich ordne das Buch in die Kategorie Buchtipp ein und vergebe 3/5 Bücherbärlis!

3 Bücherbärlis

Weitere Infos zum Buch findest du hier!

Vielen Dank an das Bloggerportal und den Südwest Verlag für das Rezensionsexemplar!

Advertisements

3 Kommentare zu „{Rezension} Tasty – Das Original von einfach Tasty

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.