Her mit den Leseproben #2

Hallo Bücherwurm!

Viel zu lange hast du auf Teil 2 meiner „Her mit den Leseproben!“-Reihe warten müssen – hier ist er! (Und ja, mir ist durchaus bewusst, dass dieser Name bescheuert klingt. Ich bin äußerst offen für Gegenvorschläge!😅)

Heute im Fokus: Die Leseproben „Wenn du vergisst“ von oetinger34, „Worte für die Ewigkeit“ aus dem Chicken House Verlag und das dtv-Buch „Sieben Nächte in Tokio“!

Wie gehabt gibt es drei Runden, wobei ich mir erlaubt habe, die Runden-Themen ein wenig zu verändern. In Runde 1 geht es wie gehabt um das Cover. In Runde 2 fasse ich den Inhalt kurz zusammen und verrate dir, welche Erwartungen ich an die Story habe. Runde 3 befasst sich dann mit meinem Eindruck, den ich direkt nach dem Lesen der Leseprobe verfasst habe.

Wie sollte es anders sein – die Endrunde ist dann aber natürlich wieder das Fazit!

An dieser Stelle möchte ich nochmal betonen, dass ich hier meine persönliche Meinung äußere!


Runde 1: Das CoverWeiterlesen »

Runde 1 - Das Cover

Her mit den Leseproben! (Teil 1)

Wozu soll ich denn bitte eine Leseprobe lesen?!

Leseproben sind dazu da, um sich einen ersten Eindruck von einem Buch zu verschaffen. Ich merke, ob mir der Schreibstil des Autors zusagt, lerne die ersten Charaktere kennen und werde schon ein wenig ins Geschehen hineingezogen.

Früher fand ich das total unnötig und habe sie immer rechts (Ich bin Linkshänderin… 😉 ) liegen gelassen. Aber warum sollte man die Chance auf einen GRATIS Sprung in eine neue Welt abschlagen? Ich weiß nicht, was mich abgehalten hat, diese kleinen Heftchen zu lesen – jetzt ist das jedenfalls nicht mehr so und ich greife nur allzu gerne zu! Außerdem sind Leseproben ein heißer Tipp, um Fehlkäufe zu vermeiden! Aber jetzt genug dazu – los geht`s mit dem Beitrag!Weiterlesen »