libriabella liest Klassiker #2

Kaum zu glauben, vor nun mehr über einem Jahr habe ich mit meinem Vorhaben Klassiker zu lesen gestartet. Kleiner Spoiler vorweg: Es war nicht sehr erfolgreich.

Gelesen habe ich bisher drei  – „Jugend ohne Gott“ von Ödön von Horváth, „Woyzeck“ von Georg Büchner und „Ein Kind“ von Thomas Bernhard.

Ich hätte mir für den Anfang kein besseres Buch als „Jugend ohne Gott“ auswählen können. In einer Lesenacht gemeinsam mit einer Freundin habe ich das Buch in wenigen Stunden verschlungen – spannend, unterhaltend, zum Mitfiebern. Bis heute – nun schon eine ganze Weile, nachdem ich das Buch gelesen habe – schwärme ich von Zeit zu Zeit von der Geschichte. Sehr zu empfehlen sind zudem sowohl der alte Film (gesamt auf YouTube zu finden) als auch der neue, der vor nicht allzu langer Zeit im Kino gelaufen ist. Ich möchte nicht, dass „Jugend ohne Gott“ das einzige Werk bleibt, das ich von Ödön von Horváth gelesen habe – welche weiteren Geschichten könntest du mir empfehlen? Welche würde sich nach „Jugend ohne Gott“ gut eignen?


„Woyzeck“ mochte ich ebenfalls ganz gerne, Georg Büchners Werk war aber nicht unbedingt etwas, das mir nachhaltig im Gedächntis blieb. Das gesamte Buch war sehr dunkel und düster gefärbt. Das Schicksal von Franz Woyzeck hat mich ziemlich mitgenommen und bedrückt. Gefangen in den Ansprüchen an sich selbst und der Gesellschaft an ihn… Ziemlich spannend fand ich zudem den Hintergrund zu diesem Werk – dass „Woyzeck“ an tatsächliche Mordfälle zu Zeiten Büchners angelehnt ist. Das verlieh dem Ganzen gleich wieder einen noch gruseligeren Touch.


Ein Kind_Metapher „libriabella liest Klassiker #2“ weiterlesen

Advertisements

libriabella liest Klassiker #1

Hallo Bücherwurm!

Ich wage den Blick über den Bücherrand und möchte ich mich ganz im Sinne der Horizonterweiterung an einige Klassiker wagen! Ganz freiwillig und ungezwungen. Ich stelle mir in keinster Weise eine Deadline oder ein Ziel, wieviele Klassiker es bis zum Ende des Jahres sein sollten – ich lese sie, wenn ich Lust dazu habe!

…noch dazu will ich das Phänomen der Klassiker endlich begreifen. Wie kann es denn ein Buch schaffen, über so viele Jahre hinweg tausende Menschen zu fesseln? (Zählt man heutzutage schon Harry Potter als Klassiker? Ich auf jeden Fall!)

Ich bin gespannt, wohin mich dieses Vorhaben treibt!


Hier mal eine Auswahl von Buchtiteln, die auf meiner Want-To-Read-Liste stehen: „libriabella liest Klassiker #1“ weiterlesen

Neuzugänge #1

Hallo Bücherwurm!

Eigentlich war geplant, dass ich dir meine Neuzugänge in chronologischer Reihenfolge zeige, aber mal im Ernst … ich PLATZE fast vor Freude über meine neusten Errungenschaften! Hier also meine (beinahe) letzten Buchbabys!

Erst letzte Woche bei mir eingezogen sind:

  • „tschick“ von Wolfgang Herrndorf
  • „Sturmhöhe“ von Emily Brontëtrennlinie

„Neuzugänge #1“ weiterlesen